Frankfurt entwickelt sich langsam zu der Stadt, die ich am häufigsten ansteuere, wenn es um Fußball geht.. 😀
Es ist definitiv mal wieder schön für eine Auswärtsfahrt erst um 7Uhr aufstehen zu müssen und auch wieder um 19Uhr zuhause zu sein, für eine durchschnittliche Fahrt bin ich ja leider immer um die 20h auf den Beinen. Die Fahrt gestaltete sich ganz angenehm, viele bekannte Gesichter bereits ganz am Anfang und so war Bornheim dann auch schnell erreicht.
Aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre mit dem Catering rund um das Stadion, entschieden wir uns extra zentraler in Bornheim auszusteigen, um noch etwas zu essen, doch die meisten Gaststätten waren aufgrund irgendeines religiösen Brauches geschlossen, schade! Glücklicherweise fand sich dann doch noch ein Kiosk, der sowohl Kaltgetränke, als auch kleinere Speisen anbot.

Das Stadion find ich persönlich ziemlich klasse! Obwohl s ziemlich modern ist, hat es einen großen Gästesteher, auch (in Relation zur Größe des gesamten Stadions) ne große Heimkurve, die Haupttribüne wurde grade neu gebaut, alles fast nur Stehplätze im Stadion. Dafür allerdings auch ne schlechte Akustik. Naja, man kann nicht alles haben.

 


Negativ aufgefallen sind mir diesmal  Fans des FSV. Sonst waren mir die ja immer recht sympathisch, aber wenn dort eine Gruppe von 15 Leuten steht, einer redet von der „Juden-Eintracht“ und keiner macht mal den Mund auf, um dagegen was zu sagen.. wohl zu viel Grass gelesen!

 

Die Choreo sah sicherlich ziemlich gut aus, doch die Kleineren müssen definitiv noch lernen, dass man Doppelhalter nicht die 90 Minuten lang hochhalten kann 😉
Ja, das Spiel: Die besten ersten 20 Minuten seit Langem, gute Aufholjagd, ein Elfer, der keiner war, doch leider keine 3 Punkte am Ende.. Aber warum beschwer ich mich eigentlich? Es sind weitere 2 Punkte gegen den Aufstieg und, ich kann mich nur wiederholen, wer will schon aufsteigen?

Ja, und sonst so?
Glückwunsch nach Glasgow, der neue Meister heißt Celtic FC!
Morgen kann am Millerntor für MTZ Ripo gespendet werden. Ne gute Sache, wie ich finde, da die Gesellschaft in großen Teilen der ehemaligen Sowjetunion sehr rassistisch ist und daher jede antifaschistische Kurve zu begrüßen, fördern und erhalten ist! Und wenn der dortige Staat kein Interesse an der Erhaltung hat, dann müssen wir das eben selbst in die Hand nehmen!

http://savemtz.blogsport.eu
http://partizan-minsk.blogspot.de/

Voran Sankt Pauli!

Advertisements