Ich reg mich ja gern über die Gesellschaft auf und auch heute ist mir eine Sache aufgefallen, die ich nicht verstehen kann.

Wenn ich mich in meinem Bekanntenkreis umhöre, dann kann ich feststellen, dass für Viele Datenschutz sehr wichtig ist. Doch heute war eine große deutsche Versicherung bei uns in der Schule, welche für einen Verantwortungsvollen Umgang mit Drogen geworben hat. Ist ja auch ok, aber danach teilte die nette Dame Bögen mit Quizfragen aus. Wer es geschafft hat (die Fragen waren sehr einfach) 50% der Fragen richtig zu beantworten, der durfte an einen Gewinnspiel teilnehmen, bei dem man eine Fahrt mit einer Limousine gewinnen konnte. Mal abgesehen davon, dass dieser Gewinn für mich eher weniger reizvoll scheint, verstehe ich nicht, warum meine einige meiner Freunde, denen Datenschutz ja eigentlich wichtig ist, ihre Handynummer, Adresse, Festnetznummer und ihre Email-Adresse ohne auch nur nachzudenken gegen eine minimale Chance auf eine Limousinenfahrt eintauschten.
Das gleiche Bild nachmittags beim Friseur: Wer sich dort zehn mal die Haaren schneiden lässt, bekommt den elften Haarschnitt gratis. Dafür hat der Friseur deine Daten. Ich bin nun mal kein Homo Oeconomicus. Ob ich nun für elf Haarschnitte 130 oder 143 Euro bezahle.. Da bezahl ich lieber ein wenig mehr und behalte meine Daten für mich (Abgesehen davon, geh ich eh nicht zehn mal zum selben Friseur :D).

Ich will damit sagen, dass obwohl uns Datenschutz eigentlich wichtig erscheint, wir ihn für kleine Dinge oder Gewinnchancen von 0,x% aufgeben. Da stimmt doch irgendwas nicht, oder?

Advertisements